Wasserschäden werden oft mit Rohrbrüchen in Verbindung gebracht, aber wussten Sie, dass Wasserschäden auch durch undichte Fugen in Ihrem Sanitärsystem verursacht werden können? Wenn Sie ein plötzliches Leck durch eine gebrochene Verbindung feststellen, ist es wichtig, schnell zu handeln, um den Schaden zu minimieren. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie einen Fugenbruch erkennen und welche Massnahmen Sie ergreifen können, um Wasserschäden zu vermeiden. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr!

1. Die Folgen eines Wasserschadens

Wasserschäden können zu einer Vielzahl von Problemen in Ihrem Haus führen, unter anderem zu strukturellen Schäden, verrottetem Holz, Schimmel und Mehltau, elektrischer Gefährdung oder Schäden an persönlichen Gegenständen. Bleiben Wasserschäden unbehandelt, können sie auch gesundheitliche Probleme für Sie und Ihre Familie verursachen.

2. Wie führen kaputte Fugen zu Wasserschaden

Neben Wasserschäden, die durch gebrochene Rohre verursacht werden, können auch undichte oder gebrochene Fugen zu Wasserschäden führen. Im Laufe der Jahre werden Fugen Spröde und unansehnlich. Sie stellen in der ersten Linie nur ein optisches Problem dar. Bleiben Fugenschäden aber unbehandelt, führen sie zu grösseren Problemen, wie z.B. Undichtigkeit und Wasserschäden an Zwischendecken oder Wasserflecken. Durch Fugenschäden verursachte Probleme sind insbesondere im Badezimmer ernst zu nehmen, denn hier herrscht ein hohes Risiko von Feuchtigkeit. Ein Riss in Fugen ermöglicht, dass Wasser zwischen Fliesen und die dahinterliegende Wand eindringt. Gleiches gilt für den Zwischenraum zwischen dem Fussboden und der Duschwanne. Dies begünstigt die Feuchtigkeitsschäden und Schimmelbildung.

3. Wie kann man Wasserschäden vermeiden

Der Schlüssel zur Vermeidung von Wasserschäden durch defekte Fugen ist die Erneuerung beschädigter Fugen und eine regelmässige Wartung. Es ist empfehlenswert, Fugen regelmässig auf Anzeichen von Schäden zu überprüfen und so schnell wie möglich zu reparieren. Durch rechtzeitige Behandlung von defekten Fugen kann man die Entstehung weiterer Schäden minimieren. Ob eine Ausbesserung oder ein vollständiger Austausch erforderlich ist, hängt von dem Zustand der Fugen ab. Durch regelmässige und fachkundige Pflege der Fugen stellt man sicher, dass die Fugen auf längere Sicht in einem guten Zustand bleiben und somit können teure Folgenschäden vorbeugt werden. Sie werden sich unnötige Arbeit und Ärger ersparen. Des Weiteren hilft es, wenn Sie Ihr Bad gut belüftet halten und Fugen gründlich reinigen. Für die Reinigung ist es empfehlenswert, ein spezielles Reinigungsmittel und eine Bürste zu verwenden. Für die Verlängerung der Haltbarkeit von Fugen hilft eine Dichtungsmasse. Sie wird auf die Oberfläche der Fuge aufgetragen und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Sie können sich bei einem Fachmann erkundigen, welche Dichtungsmasse für Ihre Fugen am besten sind.

4. Warum sollte man einen Professionellen beauftragen?

Am besten wenden Sie sich an einen Fugenspezialist, wenn es um die Beseitigung von Wasser- und Fugenschäden geht. Ein Fachmann hat die Erfahrung und das Wissen, um die Situation richtig anzugehen und weitere Schäden zu verhindern. Bei der Behandlung von Wasserschäden, die durch defekte Fugen verursacht werden, muss man vor allem die beschädigten Fugen ausfindig machen. Bevor man die neuen Fugen nachzieht, muss man schon entstandene Schaden komplett sanieren, so dass keine Feuchtigkeitsreste bleiben, da sie die Bausubstanz beschädigen können. Genau aufgrund der Tatsache, dass Wasserschäden, die durch die defekten Fugen entstanden sind, sich auf Zwischendecke auswirken, sollte man diese Wasserschäden nicht auf eigene Faust reparieren. Eine gründliche Untersuchung auf genaue Schäden ist im Vorfeld notwendig, um Wasserschäden gründlich zu sanieren und dies sollte am besten von einem Fachmann durchgeführt werden. Auf diese Weise kann man sichergehen, dass alle Schäden gefunden und richtig behoben werden.

Fazit

Es ist wichtig zu wissen, dass die richtige und regelmässige Pflege und Wartung von Fugen eine Voraussetzung für die Vermeidung von Wasserschäden sind. Wenn Sie Ihre Fugen regelmässig auf Schäden untersuchen und sie so schnell wie möglich reparieren, können Sie kostspielige und umfangreiche Wasserschäden vermeiden. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie Ihre Fugen richtig pflegen, wenden Sie sich am besten an einen Fachmann. Das Team von Fugenfix steht Ihnen mit seinem Service gerne zur Verfügung.