Fliesenfugen sind oft ein reicher Nährboden für Schimmelsporen, Pilze und Bakterien. Mit der Zeit entstehen Schmutz und Ablagerungen, die vor allem die Optik unseres Zuhauses stört. Je seltener Fliesen und Fugen gewissenhaft gereinigt werden, desto schwieriger wird ihre Entfernung. Aber keine Sorge – es gibt verschiedene Tipps und Tricks, wie man Fugen leicht pflegen und reinigen kann. In diesem Artikel stellen wir Ihnen fünf der besten Methoden zur Reinigung Ihrer Fugen vor.

Stark verschmutzte Fugen effektiv reinigen

Fugen im Boden oder in der Küche sind oft mit hartnäckigen und klebrigen Flecken verschmutzt. In diesen Fällen lohnt es sich, ein spezielles Reinigungsmittel einzusetzen. Es gibt verschiedene Fugenreiniger auf dem Markt, aber es ist wichtig, denjenigen zu wählen, der für Ihre spezielle Situation am besten geeignet ist. Wenn sich zum Beispiel viel Schmutz und Staub angesammelt hat, brauchen Sie demnach einen Reiniger, der speziell für diese Art von Flecken entwickelt wurde. Wenn Sie jedoch die gelben Fugen im Bad reinigen möchten, brauchen Sie ein Mittel, dass gegen Seifenreste, Fett und Schimmel wirksam ist.

Egal, für welchen Reiniger Sie sich entscheiden, lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch und befolgen Sie sie genau. Es ist auch eine gute Idee, den Reiniger an einer kleinen, unauffälligen Stelle der Fuge zu testen, bevor Sie ihn auf der gesamten Oberfläche anwenden. So können Sie sicherstellen, dass der Reiniger die Fugen nicht beschädigt oder zu Verfärbungen führt.

Fünf effektive Tipps rund um Fugenreinigung

Wenn Sie die umweltschädlichen Chemikalien umgehen möchten, dann können Sie bei den leicht verschmutzten Fugen zu einigen Hausmitteln greifen. Die gängigen Hausmittel schonen nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihre Gesundheit. Deswegen sind sie immer eine vernünftige Alternative zu aggressiven Putzmitteln.

Backpulver und Essig

Die Reinigung von Fugen mit Backpulver und Essig ist eine grossartige und kostengünstige Option. Da die ätzenden Chemikalien wegfallen, kann diese Methode regelmässig zur Fugenreinigung eingesetzt werden. Mischen Sie dazu Backpulver und Essig in einer Sprühflasche und sprühen Sie es auf die Fugenlinien. Lassen Sie die Mischung etwa 5-10 Minuten einwirken und schrubben Sie sie dann mit einer Bürste oder einem Schwamm sauber. Mit Wasser abspülen und fertig!

Die Mischung aus Backpulver und Essig ist ein wirksames Mittel gegen Fugenverschmutzungen. Essig ist eine natürliche Säure, die Schmutz und Verunreinigungen abbaut. Backpulver agiert hingegen als ein natürliches Schleifmittel, das die Verschmutzungen effektiv bekämpft. Diese Kombination sorgt daher erfolgreich für die Sauberkeit der Fugen, ohne die Verwendung von schädlichen Chemikalien.

Fliesenreiniger

Wenn Sie ein handelsübliches Produkt zur Reinigung Ihrer Fugen verwenden möchten, ist Fliesenreiniger eine gute Wahl. Befolgen Sie einfach die Anweisungen auf der Flasche, um Ihre Fugen wieder sauber zu bekommen.

Fliesenreiniger enthält scharfe Chemikalien, die Schmutz und Fett abbauen. Deshalb sind sie gegen hartnäckigen Flecken und Ablagerungen wirksam. Viele Fliesenreiniger sind auch bei der Entfernung von Kalk und Schimmelbefall sehr effektiv. Es ist jedoch wichtig, bei der Verwendung dieses Produkts vorsichtig zu sein, da es bei Hautkontakt schädlich sein kann.

Salz und Zitronensaft

Zitronensaft ist eine natürliche Säure, die Schmutz und Fett auflöst, während Salz ein natürliches Scheuermittel ist, das Flecken mit Leichtigkeit wegschrubbt. Um Ihre Fugen mit dieser Mischung zu reinigen, mischen Sie einfach Zitronensaft und Salz in einer Schüssel und tragen es mit einer Bürste auf die Fugen auf. Lassen Sie die Mixtur 5-10 Minuten einwirken und schrubben Sie sie dann mit einer Bürste oder einem Schwamm. Die Ergebnisse sind ziemlich gut, gefolgt vom angenehmen Duft der Zitrone. Der Zitronensaft und das Salz wirken zusammen, um den Schmutz zu zersetzen und alle Flecken zu entfernen.

Mit Bleichmittel Fliesenfugen wieder weiss bekommen

Die Reinigung von Fugen mit Bleichmittel hat sich auch als eine effektive Methode erwiesen. Dazu benötigen Sie einen Eimer, etwas Chlorbleiche, eine Zahnbürste oder Schrubbürste und etwas Wasser. Mischen Sie das Bleichmittel und das Wasser im Eimer und tauchen Sie dann die Bürste in die Lösung. Schrubben Sie die Fugen mit der Bürste, um Schmutz und Flecken zu entfernen. Spülen Sie den Bereich anschliessend gründlich ab, um alle Bleichmittelreste zu entfernen. Das Bleichmittel spaltet die Moleküle des Flecks auf und bekämpft zugleich Bakterien auf der behandelten Oberfläche. Das Ergebnis sind saubere und weisse Fugen.

Es ist abzuraten, diese Methode in der Küche einzusetzen. Chemikalien aus dem Bleichmittel können versehentlich im Kontakt mit Lebensmittel kommen und in den menschlichen Organismus gelangen. Bleichmittel als Fugenreiniger sollte auf jeden Fall der Reinigung von Badfugen oder Silikonfugen in sonstigen Räumen vorbehalten werden.

Dampfreinigung

Dampfreinigung ist ebenso eine effektive Methode zur Fugenreinigung, die jedoch nicht ganz in eigener Regie durchgeführt werden kann. Dazu werden Sie entweder einen Fachmann beauftragen müssen, oder einen Dampfreiniger für den Eigengebrauch ausleihen. Mit Dampfreiniger lassen sich Schmutz, Fett und Schimmelbildung effektiv aus den Fugen entfernen. Der heisse Dampf kann daneben den Bereich ohne Chemikalien desinfizieren.

Ihre Spezialisten für Fugenabdichtungen

Haben Sie festgestellt, dass die Fugen in Ihrem Badezimmer oder Ihrer Küche eine Erneuerung oder Ausbesserung brauchen? FugenFix kann Ihnen dabei helfen! Unsere Firma ist für Sie da, wenn Sie Fugen erneuern oder abdichten möchten. Zu unserer Tätigkeit gehören alle Arbeiten rund um Fugen – von Fugensanierung, über Fugenabdichtung bis zu Brandabschottungen. Wenn Sie Fragen bezüglich Fugen haben, sind wir die richtige Adresse. Kontaktieren Sie uns gern für mehr Informationen oder besuchen Sie unsere Website unter https://fugenfix.ch/, und erfahren mehr über uns.